CHB - Metallbau:Schlosserei:Planung

CHB Metallwaren bietet eine neue Dienstleistung an.

Neu in unserem Maschinenpark sind zwei Orbitalschweissanlagen mit Kaltdrahtzuführung, für den stationären und mobilen Einsatz. Zusammen mit dem Formiergas- Equipment, sind wir damit optimal eingerichtet für den Leitungsbau.

Das Verfahren

Beim Orbitalschweissen wird der Schweisskopf mechanisch in einer Halterung, (dem Kopf) um den Schweisskörper herumgeführt und dabei die Nahtstelle in einem Durchgang, ohne Unterbrechung zusammengeschweisst. Mittels Schutzgas, werden dabei der Lichtbogen und die Nahtstelle vor der Aussenluft geschützt. So wird eine exakte Kontrollierbarkeit der Nahstelle erreicht und die Anlauffarben, sowie die Wurzel der Schweissnaht, lassen sich gut beeinflussen. Dadurch kann eine gleichbleibende, hohe Qualität der Naht sichergestellt werden. Weitere Vorteile sind, die hohe Sicherheit des Verfahrens, die hohe Reproduzierbarkeit der Schweissergebnisse, die kurze und sehr wirtschaftliche Produktionszeit.

Einsatzgebiet

Die Orbitalschweisstechnik kommt hauptsächlich im Rohrleitungs- und Kesselbau, sowie in der Getränke- und Nahrungsmittelindustrie zum Einsatz.

Orbital_1: 800x450, 562k (11.01.2015 22:48 Uhr) Orbital_2: 800x450, 574k (11.01.2015 22:49 Uhr)